Jahreswechsel 20/21

Frohes neues Jahr! Die Protesia schlummert ein wenig im Winterschlaf. Ein paar fleissige Mitglieder halten sich bei angenehmen 4 Grad mit Ergo an der frischen Luft oder im Einer fit. So ruhig wie der Kanal zur Zeit ist es hinter den Kulissen aber gar nicht: Der Bootspark wird fleissig erneuert. Infos folgen.

Abrudern 2020

Über 13 Boote, manche auch spontan, kamen zu unserem „Row-In“ am 24.10.2020. Einige Vereine haben sich mit viel Corona-Organisationsaufwand aufgemacht, um ein ganz besonderes Abrudern in diesem Jahr zu begehen. Wir, der RCP, sind sehr froh über den Zuspruch und die vielen Ruderer auf Hamburgs Gewässern an diesem Tag. Das Fest sollte auf dem Wasser stattfinden, und das tat es auch. Mit etwas Organisationsaufwand ist es gelungen, ein Boot zur Zeit zu empfangen und mit einem Ständchen durch Rene zu begrüßen.
Wir wünschen uns, im nächsten Jahr ein ganz normales Abrudern veranstalten zu können.

Mehr und vor allem tolle Fotos hat die RG Hansa: Klick.

Das Überraschungsei

Die Pirol hat Verstärkung erhalten: Der so genannte kippstabile und wendige Fun Racer der Werft Kanghua ist bis zu 100 Kg ruderbar. Das Boot wiegt unter 20 Kg und erinnert an einen Trimmi. In den Wellen bei Windstärke 3-4 fühlt sich das Boot an wie ein Mountainbike. Namensvorschläge für diese eigenartige Bootsform können dem Vorstand genannt werden, oder am schwarzen Brett notiert werden. Die Taufe wird zusammen mit den bestellten Booten von Baumgarten erfolgen. Viel Spaß damit.

Corona aktuell

Folgende Regelungen sind im August 2020 relevant: Bis zu 10 Personen dürfen zeitgleich im Bootshaus zu den Ruderzeiten anwesend sein. Es gibt derzeit keine Einschränkungen bezüglich der Boote. Auch Umkleiden und Duschen dürfen solo benutzt werden. Die Organisation des Ruderbetriebes läuft weiterhin über Supersaas. Die Trainingszeiten sind außer Kraft gesetzt.